HOME NEWS HUNDE WELPEN GALERIE KONTAKT
 

Wurfplanung

 

Wir planen für Frühjahr 2019 einen Wurf in gelb/foxred!

 

   

Schon bei der Planung der Verpaarung lege ich besonderen Wert auf gesunde Elterntiere, daher achte ich schon bereits bei der Anpaarung darauf, das später keiner der Welpen an prcd-PRA, cnm-HMLR, HNPK oder EIC erkranken kann. Ebenso verfügen die Eltern über ein Labrador typisches Wesen, einen ausgeglichenen Charakter und beste Gesundheitsergebnisse (HD-frei, ED-frei, Augenuntersuchung ohne Befund). Durch die Verpaarungen erhoffe ich mir stets gesunde wesensfeste Welpen die ihren neuen Welpeneltern viel Freude bereiten werden.

 

Sollten Sie Interesse an einem meiner Welpen haben können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen, telefonisch unter 02451/67117 oder per E-Mail über info@labradorzucht-windhausen.de.  

 
 
Haley Xenon
   
 
Die Welpenaufzucht

Um den Welpen einen optimalen Start bei ihren neuen Welpeneltern zu ermöglichen, werden sie nicht nur im Haus geboren sondern verbringen auch die komplette Zeit die Sie hier bei mir erleben im Haus und mit engem Familienanschluss. Sie lernen die alltäglichen Geräusche kennen und verlieren so schon sehr früh die Scheu vor Fernseher, Staubsauger und allen anderen üblichen Haushaltsgeräuschen.

Da die Kleinen mit zunehmendem Alter auch agiler werden, wird die Wurfbox ab der 4. Lebenswoche geöffnet und die Welpen fangen nun sehr schnell an ihre Umwelt zu erkunden und lernen jeden Tag neue Eindrücke kennen. Lässt die Wetterlage es zu, verbringen sie ab diesem Zeitpunkt auch große Teile des Tages draußen auf dem Welpenspielplatz. Hier werden sie mit vielen verschiedenen Eindrücken vertraut gemacht, wie z.B. Tunnel, Ballbecken, Wippe, verschiedene Untergründe, Baumstämme und vieles mehr. Natürlich dürfen in dieser wichtigen Zeit auch die verschiedensten Geräusche nicht fehlen denen sie in ihrem späteren Leben über den Weg laufen werden. Angefangen von rappelnden Dosen über Mülltonnen oder Plastikplanen lernen sie jeden Tag etwas anderes kennen. Zu beginn der 7. Lebenswoche wird dann auch der erste gemeinsame Ausflug mit dem Auto unternommen, damit die Kleinen sich auch außerhalb des Grundstückes an andere Umwelteinflüsse gewöhnen können, hier freuen wir uns, wenn die werdenden Welpeneltern uns bei den Ausflügen begleiten um so auch schon von klein auf eine Bindung zu ihrem neuen Familienmitglied aufbauen zu können. Meine Welpen werden schon bei mir auf eine Pfeife konditioniert, so dass die zukünftigen Besitzer bereits am Anfang einen Hund haben der freudig zu Ihnen zurückkommt, denn pfeifen bedeutet immer es gibt Futter.

 

Für meine Welpen wünsche ich mir verantwortungsbewusste Personen die bereit sind einen Labrador ein Leben lang artgerecht zu halten und vor allem ihm eine ausreichende Erziehung und Beschäftigung zukommen zu lassen. Entgegen vielfacher Meinung erzieht sich auch ein Labrador nicht von alleine und hat gerade in den ersten 2 Jahren viel Unsinn im Sinn den man durch liebevolle und konsequente Erziehung aber recht leicht in den Griff bekommen kann.  Labradore sind sehr menschenbezogene Tiere was eine Zwingerhaltung natürlich ausschließt. An einem nicht ausreichend Beschäftigtem Hund egal welcher Rasse werden Sie nie länger Freude haben, von daher sollte ein Welpenkauf wohl überlegt sein.

 

Bei der Abholung ist der Welpe bereits mehrfach entwurmt und geimpft und erhält neben der Ahnentafel, dem Impfpass und einem Gesundheitszeugnis auch eine Mappe gefüllt mit Informationen und allen möglichen Tipps sowie Bildern vom Tag der Geburt bis zur Abgabe die ab der 9. Woche erfolgt. Des weiteren behalte ich mir das Vorkaufsrecht bei Besitzerwechsel des Hundes vor und würde mich freuen wenn meine zukünftigen Welpenkäufer ihre Hunde im Alter zwischen 12 und 18 Monaten auf HD und ED röntgen lassen.